Koordinator·in der "KIT Graduate School Cyber Security"

Die Stelle wurde bereits besetzt!

Das KIT Center Information · Systems · Technologies (KCIST) bündelt interdisziplinäre Kompetenzen in allen KIT-Abteilungen, insbesondere aus den Bereichen Informatik, Wirtschaft, Elektrotechnik und Maschinenbau, Informationstechnologie sowie Sozialwissenschaften. Mit der "KIT Graduate School Cyber Security" (CyberSec School) soll ein besonderer Schwerpunkt auf Interdisziplinarität in der Cybersicherheit gesetzt werden. Dabei wird die Graduiertenschule eng mit existierenden Strukturen und Forschungsinitiativen im Bereich der Informations- und Computersicherheit am KIT zusammenarbeiten um die einzelnen Bereiche näher zueinander zu führen. Für den/die Koordinator·in besteht die Möglichkeit sich im Bereich Wissenschaftsmanagement zu profilieren und eng mit Nachwuchswissenschaftlern zusammenzuarbeiten.

Aufgaben in der Koordination:

  • Sie sind Ansprechpartner·in für alle Fragen rund um die Graduiertenschule.
  • In enger Abstimmung mit den wissenschaftlichen Sprechern  sind Sie für die Ausgestaltung der Graduiertenschule zuständig.
  • Sie organisieren Sitzungen, planen Vernetzungs- und Weiterbildungsformate der Studierenden und erarbeiten Leitlinien.
  • Sie bereiten Berichte für die KIT interne Evaluation der Graduiertenschule vor und stellen Anträge zur Genehmigung von Veranstaltungen sowie  Weiterbildungsmaßnahmen.
  • Sie unterstützen bei der Rekrutierung von Mitgliedern.

Aufgaben in der Forschung/Lehre/Projektorganisation:

Im Rahmen einer Vollzeitstelle bieten wir Ihnen zusätzlich die Möglichkeit a) Ihre Forschung eigenständig im Bereich der Cybersicherheit weiterzuführen, b) in der Lehre mitzuwirken oder c) im Projektmanagement tätig zu werden. Durch den intensiven Kontakt mit unterschiedlichen Forschungsgruppen der Informations- und IT-Sicherheit ist eine intensive Kooperation und ein breiter Austausch möglich. Die spezifischen Aufgaben werden hier individuell  mit Ihnen abgestimmt.

Persönliche Qualifikation

  • Das Thema Cybersicherheit begeistert Sie.

  • Sie verfügen über einen Hochschulabschluss in einer natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung (Master / Diplom); vorzugsweise mit Promotion.

  • Sie haben sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.

  • Sie weisen Organisationstalent und eine strukturierte Arbeitsweise auf und verfügen über ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit.

  • Sie arbeiten gerne im Team und Ihre ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Eigeninitiative zeichnen Sie aus.

  • Vorzugsweise bringen Sie Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung, der Gremienarbeit, sowie in der Koordination von Hochschullehre mit.

Wir bieten

Wir bieten Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit Zugang zu der exzellenten Ausstattung des KIT, eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle, einen Zuschuss zum JobTicket BW und ein/e Casino/Mensa. Darüber hinaus verfügt die Arbeitsgruppe über starke Kontakte zu nationalen und internationalen Forschungsinstituten.

Entgelt

Das Entgelt erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes in der Vergütungsgruppe TV-L E13/14.

Weitere Details

Inhaltlich/Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Christian Wressnegger

Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bestehend aus Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen in elektronischer Form an E-Mail: applications+gscs∂intellisec.de. Achten Sie bitte darauf hervorzuheben, warum Sie zu der Arbeit in der Graduiertenschule und dem Thema der Cybersicherheit passen.

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.